Einzigartigkeit der Weingüter

Von der Villa Lavaux aus sind Sie bereits in wenigen Schritten Mitten in den Weinterrassen des Lavaux. Jener Landschaft, die ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde.

Die Kombination der natürlichen Bedingungen und der Erfindergeist der Weinbauern hat eine Kulturlandschaft hervorgebracht, die einzigartig ist. Die Weinbauterrassen überziehen schon seit Jahrhunderten die Hügel zwischen Lausanne und Schloss Chillon. Zisterzienser Mönche begannen hier bereits im 12. Jahrhundert, Wein anzupflanzen und vom Ufer des Genfersees aus dafür Terrassen in den Hang zu bauen. 

 Weine, die sich sehen lassen

Und natürlich wachsen hier Weine, die darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Die vorherrschende Traubensorte des Lavaux ist die Chasselas. Sie ergibt einen süffigen und fruchtigen Weisswein. Für gehaltvolle Rotweine wachsen hauptsächlich die Pinot-Noir- und Gamay-Trauben heran.

Man sagt vom Lavaux, dass hier drei Sonnen die Trauben erwärmen: Die Sonne des Himmels, das reflektierte Licht der Seewellen und die sonnenbeschienenen Steinmauern, welche die Wärme weitergeben. Dazu kommt natürlich das Können und die Experimentierfreude der hiesigen Winzer und Önologen.



Villette